» you’re reading...

Muster indexmieterhöhung

(*Das IPHRP gibt einen Vergleich zwischen den Preisen, die Mietern im laufenden Monat in Rechnung gestellt werden, im Gegensatz zum gleichen Monat des Vorjahres. Der Index misst nicht nur die Veränderung der neu ausgeschriebenen Mietpreise, sondern spiegelt Preisänderungen für alle privaten Mietobjekte wider.) Tabelle 1 zeigt das jüngste Muster dieser drei Indizes – er zeigt das geringe jährliche Wachstum der Mietpreise für den privaten Sektor seit 2016. Bei der Bewertung der Mietpreismessungen haben sich einige Nutzer auf die Differenz zwischen den durchschnittlichen Mietpreisen, die in der Publikation “Private Mietmarkt-Zusammenfassungsstatistik” (PRMS) veröffentlicht wurden, und dem Index der privaten Mietpreise (IPHRP) konzentriert. Beide basieren auf den gleichen zugrunde liegenden Daten über private Mieten, die von den Mietbüros der Valuation Office Agency (VOA) für England erhoben wurden. Seit Dezember 2019 hat das Amt für nationale Statistik (ONS) die Veröffentlichung von PRMS von VOA übernommen. Die Indexierung kann der Entwicklung der Mieten Grenzen setzen. In vielen Ländern des Euroraums herrscht eine gewisse Form der Indexierung vor. Zu den größten in Spanien gehören Mieterhöhungen – zumindest für einen anfangs zeitraumnden Zeitraum – im Allgemeinen durch die Steigerungsrate des Verbraucherpreisindex (VPI). In Frankreich und Italien dürfen die Mieterhöhungen in der Regel einen vierteljährlich vom Institut national de la statistique et des études économiques veröffentlichten Mietreferenzindex und auf der Grundlage des Verbraucherpreisindex ohne Tabak und Miete sowie einen Verbraucherpreisindex für die Haushalte der Arbeitnehmer nicht überschreiten. In den Niederlanden beruht die maximale jährliche Mieterhöhung unter anderem auf der Inflationsrate und der Einkommenssituation der Haushalte. In Deutschland sind einige Mietverträge an den deutschen Verbraucherpreisindex indexiert, andere – “Step-up”-Mietverträge – legen die während der Vertragslaufzeit geltenden Erhöhungen fest, während die meisten Verträge keine ausdrückliche Bestimmung für Mieterhöhungen enthalten. Im letzteren Fall kann die Miete erhöht werden, z.

B. wenn die Wohnung modernisiert wird[8] oder wenn die Miete unter der lokalen Durchschnittsmiete für vergleichbare Immobilien liegt. Im Allgemeinen verzichten private Eigentümer oft darauf, die Miete zu erhöhen, um das Risiko zu minimieren, dass die Wohnung leer steht, wenn der Mieter auszieht[9]. Alles in allem sind eine Art vertragliche Indexierung der Inflationsrate und ein geringer Umsatz bei Mietverträgen wichtige Faktoren, die verhindern, dass die Mieten frei steigen. “Bezahlen Sie Ihre Miete immer pünktlich und kümmern Sie sich gut um die Immobilie, die Ihnen anvertraut wurde. Für viele Vermieter ist ein Vogel in der Hand ein wertvolles Gut, deshalb möchten sie Sie behalten, wenn die Beziehung positiv war”, sagt Van Rensburg. Abbildung 4 gibt auf, wie sich der Anteil der von Eigentümern und Privatkunden bewohnten Aktien in London unterscheidet, wobei der Anteil der privat vermieteten Aktien viel größer ist. Es ist erwähnenswert, dass Abbildung 4 auf Daten aus dem Jahr 2011 (XLS, 40 KB) basiert, die die neuesten öffentlich zugänglichen sind, obwohl ein ähnlicher Trend immer noch gilt. Zusammenfassend lässt sich sagen, dass bei der Ausarbeitung einer indexierten basisbasierten Klausel Vorsicht geboten ist, unabhängig davon, welcher Index verwendet wird. Es würde nicht gut mit einem Kunden, sei es Vermieter oder Mieter, wenn sie einen bestimmten Index gewählt haben, nur für die Ausarbeitung, um die Ergebnisse über das, was beabsichtigt ist zu verzerren. Angesichts der Bedenken hinsichtlich der Relevanz und Genauigkeit bestimmter Indizes wäre es für Juristen daher ratsam, ein Offenes Ohr zu behalten und die Debatte darüber zu verfolgen, um gut aufgestellt zu sein, um mögliche Risiken oder Vorteile für ihren Mandanten durch die Verwendung eines bestimmten Index hervorzuheben, was auch immer dies sein mag. Kurz gesagt, es gibt jetzt zahlreiche Alternativen, die genutzt werden könnten.

Vielen kann jedoch verzeihen, dass es schwierig ist, das “Holz von den Bäumen” mit diesen verschiedenen Indizes zu sehen.

Discussion

Comments are disallowed for this post.

Comments are closed.

Categories

  • No categories

Archives

August 2020
M T W T F S S
« Jul    
 12
3456789
10111213141516
17181920212223
24252627282930
31